Veranstaltungskalender für
<< Juli 2018 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Legende:

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung nach dem Bundesdatenschutzgesetz

Mit der Anmeldung zu einem Kurs, erkl√§ren sie sich damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten unter Beachtung des geltenden Datenschutzes zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Kommunikation elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. 

Sie sind gem√§√ü ¬ß 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegen√ľber der vhs Kahlgrund-Spessart e.V. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen. 

Gem√§√ü ¬ß 17 DSGVO k√∂nnen Sie jederzeit gegen√ľber der vhs Kahlgrund-Spessart e.V.  die Berichtigung, L√∂schung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen. 

Sie k√∂nnen dar√ľber hinaus jederzeit ohne Angaben von Gr√ľnden von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserkl√§rung mit Wirkung f√ľr die Zukunft ab√§ndern oder g√§nzlich widerrufen. Sie k√∂nnen den Widerruf entweder postalisch oder per E-Mail an den Vertragspartner √ľbermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten. Wir verweisen diesbez√ľglich auf unsere √Ėffnet internen Link im aktuellen FensterDatenschutzerkl√§rung.

 

Wir verwenden folgende Daten von Ihnen:

Name, Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindung, Telefon-Handynummer, e-Mailadresse

Bei Anmeldungen √ľber das Internet gilt:  Die Anmeldungen werden SSL (Secure Sockets Layer) verschl√ľsselt √ľbertragen!

 

Verwendungszweck: Intern- alle Mitarbeiter in der Verwaltung, sowie unsere Studienleitungen:

Zur Kursorganisation, um Sie in die entsprechenden Kurse einzubuchen.  Alterskontrolle bei versch. Kursangeboten.  Zur Berechnung und Abbuchung der Kursgeb√ľhren und f√ľr anonymisierte statistische Zwecke.

 

Verwendungszweck: Extern f√ľr unsere Kursleitungen, Kooperationspartner und die Sparkasse:

Kursleitungen und Kooperationspartner: Telefon, ggf Handy und Mail.  Zur Kursorganisation und zur Kontaktaufnahme zu Ihnen. 

Sparkasse: Name und Bankverbindung zur Abbuchung der Kursgeb√ľhr.

 

Verwendungszweck: Extern f√ľr Zertifikate:

Name, Anschrift und Geburtsdatum zur Erstellung von Zertifikaten, wie z.B. Motors√§gen-Lehrgang (ab 16 Jahre) in Kooperation mit Kuratorium Wald-Forst und f√ľr Erste - Hilfe Lehrg√§nge in Kooperation mit dem BRK.

 

 

Aufbewahrungsfrist

Nach Ende der Aufbewahrungsfrist löschen wir alle Daten automatisch.

 


 

Fr√ľhjahr-Sommersemester 2018.

Unser Programmheft als pdf. (4MB)

Liebe Kundinnen und Kunden,

herzlich Willkommen im Fr√ľhjahr-Sommersemester 2018.

Wir freuen uns darauf,  Sie in den Kursen begr√ľ√üen zu k√∂nnen.

 

Hier das Programmheft  als pdf:

 Leitet Herunterladen der Datei einProgrammheft als pdf v


Viel Erfolg in den gebuchten Kursen 

w√ľnscht das Team der vhs Kahlgrund-Spessart e.V.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Neu eingef√ľhrt wurden folgende Regelungen

 

AGB-√Ąnderung:

 

4. Eine Erkrankung muss durch ein √§rztliches Attest ‚Äď sp√§testens am 10. Tag nach Eintritt des Krankheitsfalles - nachgewiesen werden. Sp√§ter eingehende Atteste k√∂nnen nicht anerkannt werden. 

 

10. Erm√§√üigungen (...) 10% ‚Äď Bei Belegung eines zweiten Kurses  oder weiterer Kurse. Der Nachlass gilt erst ab dem 2. Kurs. Vortr√§ge, Info- veranstaltungen und Fahrten z√§hlen als Einzelveranstaltung und nicht als Kurs.

F√ľr Einzelveranstaltungen werden keine Erm√§√üigungen gew√§hrt.

 

 

Bei Kooperationskursen (Kennzeichen: ‚ÄĚK‚ÄĚ) kann kein Nachlass gew√§hrt werden. 

 

(...) 


Wichtig!

Infos zur Kursgeb√ľhr 0,00 ‚ā¨:

Die endg√ľltige Teilnehmerzahl steht noch nicht ganz fest. Die Kursgeb√ľhr ist nach der Anzahl der Teilnehmer gestaffelt. Bitte informieren Sie sich Leitet Herunterladen der Datei einhier, im Programmheft oder bei der Verwaltung der vhs nach den ‚ÄěStaffelpreisen‚Äú


 

 

Hinweis zur Förderung von Präventionskursen durch Krankenkassen

In den Bereichen Bewegung, Entspannung/Stressbewältigung, Ernährung und Sucht kann die Teilnahme an vhs-Kursen von den Gesetzlichen Krankenkassen gemäß §20 SGB V gefördert werden.

 

In unseren Gesundheitsangeboten orientieren wir uns zusätzlich zu den medizinisch-fachlichen vor allem an pädagogischen Gesichtspunkten zur Begleitung von Lernprozessen. Die Qualitätskriterien der vhs Kahlgrund-Spessart e.V. unterscheiden sich daher zum Teil erheblich von den Förderkriterien der Krankenkassen.

 

Seit Anfang 2014 pr√ľft die Zentrale Pr√ľfstelle Pr√§vention bundesweit f√ľr die meisten gesetzlichen Krankenkassen Pr√§ventionsangebote hinsichtlich ihrer F√∂rderf√§higkeit. Das entsprechende Pr√ľfverfahren f√ľr jeden einzelnen Kurs ist jedoch sehr aufw√§ndig. 

 

 

Ob und wie Ihre Kursteilnahme gefördert wird, bitten wir Sie direkt mit Ihrer Krankenkasse zu klären, am besten vor Kursbeginn.

 

Gerne stellen wir Ihnen wie bisher kostenfrei nach Abschluss Ihres Gesundheitskurses eine vhs-Teilnahmebescheinigung mit Angabe von Kursdauer und  Kursgeb√ľhren aus und bescheinigen Ihnen, falls dies zutrifft, dass Sie an 80% der Kursstunden teilgenommen haben.

 

Der Hinweis auf ¬ß20 SGB V entf√§llt. 

 

Formulare von und f√ľr Krankenkassen f√ľllen wir (auch online) nicht aus, den damit verbundenen zus√§tzlichen Verwaltungsaufwand kann unsere vhs nicht leisten. 

 

Wir bescheinigen:

 

Die Krankenkassen haben Ihre Anerkennungs-Kriterien ge√§ndert.  Kursleitungen, die seit Jahren anerkannt waren und ihre Sache gut gemacht haben, werden pl√∂tzlich nicht mehr anerkannt, z.B.  weil ihnen ein Studium als ‚ÄěGrundqualifikation‚Äú fehlt.   Tr√§ger wie die vhs, private Anbieter und Sportvereine haben √§hnliche Probleme, werden aber unterschiedlich behandelt von der neu eingef√ľhrten zentralen Pr√ľfstelle (ZPS) der Krankenkassen . Volkshochschulen k√∂nnen die geforderten Verwaltungsvorg√§nge in Zusammenhang mit der zentralen Pr√ľfstelle nicht leisten.  So sind  sie nicht als f√∂rderungsw√ľrdig gelistet, weil sie nicht gemeldet sind, weil meist die nach unserer Meinung unsinnige Grundqualifikation der Kursleitungen fehlt  (Weiterbildungen  und langj√§hrige Erfahrungen,  die unsere vhs-Kursleitungen haben und die wichtig sind, werden von einer Person mit Grundqualifikation von der ZPS nicht gefordert). In der Folge k√∂nnen wir  auf den Teilnahmebescheinigungen  nicht mehr schreiben  ‚Äěnach ¬ß 20 SGB V‚Äú, da es eine Strafandrohung von 5000,00 ‚ā¨ gibt f√ľr Bescheinigungen f√ľr nicht anerkannte Kurse.  Bitte sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse. Wir als vhs k√∂nnen Ihnen leider nunmehr  durch unsere Kursleitungen die 80% Teilnahme bescheinigen lassen.  (s.u.) und Ihnen und Ihrer Krankenkasse versichern, dass wir weiterhin die gewohnte Qualit√§t  unserer Kursangebote sicherstellen.

 

Ihre vhs Kahlgrund-Spessart e.V. 


 

 

Nach oben

SEPA:

Seit 1. August 2014 gilt das SEPA-Lastschrift-Verfahren. Die bekannte √úberweisung und das bisherige Lastschriftverfahren gibt es nicht mehr. Ab sofort gelten BIC und IBAN. In der Folge der Einf√ľhrung von SEPA ben√∂tigen wir leider zwingend Ihr schriftiches und unterzeichnetes SEPA-Mandat im Original. Sollten Sie uns noch kein SEPA-Mandat ausgestellt haben, laden Sie bitte Leitet Herunterladen der Datei einhier einen Vordruck herunter und senden diesen an die Verwaltung der vhs Kahlgrund-Spessart e.V.  . Dann k√∂nnen Sie auch weiterhin so einfach Kurse buchen, wie bisher.

 


Grundbildung

Grundbildungsanforderungen im WandelFr√ľher wurde Grundbildung als die F√§higkeit lesen und schreiben zu k√∂nnen definiert.

Diese Definition hat sich ge√§ndert; heute bedeutet Grundbildung, √ľber Kompetenzen zu verf√ľgen, die einem Individuum die vollst√§ndige Teilhabe an der Gesellschaft erm√∂glichen.

Grundbildung schließt nicht nur Lesen, Schreiben, Sprechen und Verstehen ein, sondern mathematische Fertigkeiten und Medienkompetenzen, v.a. unter dem Fokus der Kommunikation und der Gewinnung, Bewertung und Verarbeitung von Informationen.

Das 21. Jahrhundert ist gekennzeichnet durch den Übergang der Industriegesellschaft in eine Wissensgesellschaft. Die Anforderungen an das Qualifikationsniveau der Beschäftigten steigen nicht nur in den höher qualifizierten Berufen, sondern auch in den so genannten einfachen oder ungelernten Tätigkeiten. Diese Entwicklung ist in allen Ländern Europas zu beobachten. Aktuell und in Zukunft benötigen daher alle Menschen eine fundierte Grundbildung, damit ein Einstieg (und Verbleib) in den Arbeitsmarkt gelingt und eine Partizipation an dem Prozess des lebenslangen Lernens und an Angeboten der beruflichen Fort- und Weiterbildung möglich ist.

In wirtschaftlicher Hinsicht erzeugt unzureichende Grundbildung zus√§tzliche Kosten f√ľr Unternehmen und wirkt sich negativ auf ihre F√§higkeit zur Modernisierung aus. Diese Kosten sind zur√ľckzuf√ľhren auf Arbeitsunf√§lle (mangelnde Lesekompetenzen) und zus√§tzliche Lohnkosten, um die mangelnde Qualifikation und Eignung einzelner Mitarbeiter auszugleichen, sowie auf die zus√§tzlich erforderliche Zeit, um Arbeitsschritte und Produktqualit√§t zu kontrollieren. Das Fehlen qualifizierter Arbeitskr√§fte f√ľhrt damit auch auf der Ebene einfacher T√§tigkeiten zu einer geringeren Produktivit√§t des Unternehmens.

Und die eingeschr√§nkte Besch√§ftigungsf√§higkeit hat nat√ľrlich auch Auswirkungen auf die Arbeitnehmer selbst. Neben m√∂glichen Arbeitsunf√§llen kann mangelnde Grundbildung auch zu Demotivation und Fehlzeiten f√ľhren.Es gibt gute Gr√ľnde, warum Grundbildung das Herzst√ľck des Programms Education for All (EFA) ist ‚Äď nur sie erm√∂glicht einen Start in das soziale und berufliche Leben und das lebenslange Lernen; Personen mit fundierter Grundbildung k√∂nnen selbstst√§ndig private und berufliche Anforderungen meistern, k√∂nnen ihre Kinder in der Schule unterst√ľtzen, Weiterbildungsangebote wahrnehmen.

Länder mit einem hohen Grundbildungsniveau sind besser vorbereitet auf die Entwicklungen und Herausforderungen der Wissensgesellschaft.

Basisbildungskomponenten am ArbeitsplatzZu arbeitsplatzbezogener Basisbildung gehört das Lesen, Schreiben, Sprechen, Zuhören und Verstehen, Rechnen, kritische Denkvermögen und Problemlösefähigkeiten, die Personen an ihrem Arbeitsplatz benötigen - mitunter auch IT-Kompetenzen - sowie die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen.Am Arbeitsplatz geht es nicht wie in der Schule darum, ein Buch zu lesen oder einen Aufsatz zu schreiben. Arbeitsplatzbezogene Basisbildung nimmt Bezug auf konkrete berufliche Anforderungsprofile, z.B. die Anwendung und Beachtung von Gesundheits- und Sicherheitshinweisen oder Bedienungsanleitungen, die Anfertigung von Arbeitsplänen und Übergabenotizen, die Erstellung und Verwendung von Tabellen und Diagrammen oder die Umsetzung von Arbeitsanweisungen und die Dokumentation der Arbeits(fort)schritte.

aus:√Ėffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.grundbildung-und-beruf.info/index/416/ 


 

Nach oben

Kooperationen mit Vereinen

F√ľr Vereine und deren Vorst√§nde bieten wir eine individuelle Beratung an, wie eine Kooperation vhs und Verein aussehen k√∂nnte, so dass alle: Kursteilnehmer, Vereinsmitglieder, Verein und vhs davon profitieren. 


Nach oben

Neue Information unseres Kooperationspartners in Johannesberg

 

 


Beruf:
Sie suchen einen Job ? Wir unterst√ľtzen Sie bei Ihrer Bewerbung und sichten kostenfrei Ihre Bewerbungsunterlagen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. 


Nach oben

EFQM

Die vhs Kahlgrund-Spessart ist seit Juli 2013 nach EFQM zertifiziert und befindet sich gerade im Stadium  "Rezertifizierung"


Nach oben

Nach oben


Facebook

Info: Die vhs ist bei facebook
http://www.facebook.com/kahlgrundspessart.vhs